Markt

25 Jahre VTU: Von der One-man-Show zum Global Player

21.10.2015 VTU, gegründet 1990, kann auf eine außergewöhnliche Unternehmensentwicklung zurückblicken: Aus dem Technischen Büro von Dr. Michael Koncar, eröffnet nach dessen TU-Studium, wurde in den vergangenen Jahren ein international tätiges Generalplanungs-Unternehmen; mit einem jährlichen Wachstum von 25 % und 400 MitarbeiterInnen aus 18 Nationen.

Anzeige
Bild für Post 92797

Dr. Michael Koncar (Bild: VTU)

„Wir konnten in den letzten 25 Jahren um durchschnittlich 25 % pro Jahr wachsen. Die größte Nachfrage verzeichnen wir aus den drei Branchen Pharma, Chemie und Erdöl/ Erdgas“ erläutert Dr. Michael Koncar und plant weiter: „Für die kommenden Herausforderungen sind wir gut aufgestellt: Zwei Großprojekte aus der Pharmabranche sind fix in unserer Pipeline – wir sprechen hier von einem jeweils dreistelligen Millionen-Projektvolumen. Und wir gehen von weiteren großen Aufträgen aus, wenn der Ölpreis wieder ansteigt..“

Seit der Unternehmensgründung setzt die VTU Gruppe auf langfristige und partnerschaftliche Kundenbeziehungen. Als Engineering-Spezialist und Technologie-Dienstleister hat das steirische Unternehmen bislang Kundenprojekte an 143 Orten weltweit abgewickelt, 17 Standorte und Niederlassungen allein in Europa werden von Grambach aus geführt. Kerngeschäft ist nach wie vor die Planung von Prozessanlagen vom Konzept bis zur Inbetriebnahme: Hier ist man längst in der Liga der Großprojekte angekommen. 2014 verzeichnete die VTU einen deutlichen Umsatzsprung auf 63 Mio. Euro im Vergleich zu knapp 40 Mio. Euro im Vorjahr, die Anzahl der Mitarbeiterinnen hat sich seit 2010 auf 400 verdoppelt.

Anzeige
Loader-Icon