Fälschungen auf der Spur

2D-Matrixcode-Reader

01.04.2009 Arzneimittelpackungen werden heute mittels Matrixcodes individuell gekennzeichnet. In Verbindung mit Datenbanken, die Inhalte zur Echtheit der Arzneimittelverpackung beinhalten, spielt der 2 D-Matrixcode-Reader eine Schlüsselrolle bei der logistischen Prüfung. Soll weiter überprüft werden, ob die verpackten Medikamente ungefälscht auf den Markt kommen, lassen sich die Produkte markieren, um mit weiteren Methoden Plagiaten auf die Spur zu

Anzeige

Arzneimittelpackungen werden heute mittels Matrixcodes individuell gekennzeichnet. In Verbindung mit Datenbanken, die Inhalte zur Echtheit der Arzneimittelverpackung beinhalten, spielt der 2 D-Matrixcode-Reader eine Schlüsselrolle bei der logistischen Prüfung. Soll weiter überprüft werden, ob die verpackten Medikamente ungefälscht auf den Markt kommen, lassen sich die Produkte markieren, um mit weiteren Methoden Plagiaten auf die Spur zu kommen. Um die markierten Medikamente zu identifizieren, werden spezielle „Farbsensoren“ und Farbmarkentaster und für die Code-Lesung der 2 D-Matrixcode-Leser eingesetzt. Die dritte Generation eines Code-Readers der Serie ELCR 4840 verfügt über eine intuitive, pull down-geführte Parametriersoftware. Speziell kleine 2 D Pharma-Matrixcodes, wie sie auf Arzneimittelschachteln vorkommen, werden bevorzugt gelesen. True Colour Farbsensoren erkennen im Wellenlängenbereich von 300nm – 950nm spezielle Marken und Nanopartikel, um die Echtheit der Produkte zu prüfen. Die Detektion der Codes erfolgt drehlagenunabhängig und wird über RS 232/485 und eine Ethernet-Schnittstelle ausgegeben. Der Sensor kann bis zu 60 Codes pro Sekunde lesen.

Keywords: Barcode-Leser, Fälschungsschutz, Farberkennung

Loader-Icon