Übernahmegerüchte

Actelion und Sanofi nähern sich an ++Update++

22.12.2016 Bei der möglichen Übernahme des Schweizer Biotech-Unternehmens Actelion durch Sanofi zeichnet sich ein Deal ab: Insidern zufolge könne sich Actelion einen Abbruch der Verhandlungen nicht mehr erlauben, ohne seine Investoren zu verärgern.

Anzeige
Bietet Sanofi genug? Insidern zufolge ist die Übernahme von Actelion kurzfristig möglich. (Bild: Martin Allinger – Fotolia)

Bietet Sanofi genug? Insidern zufolge ist die Übernahme von Actelion kurzfristig möglich. (Bild: Martin Allinger – Fotolia)

Ein Wettbieten um Actelion hat es dann doch nicht gegeben: Der zunächst an einer Übernahme interessierte US-Konzern Johnson & Johnson hatte seinen Ausstieg verkündet, noch bevor es zu einer Übernahmeschlacht kommen konnte. Stattdessen hat der französische Pharmakonzern Sanofi Interesse angemeldet.

Das Handelsblatt berichtet von Insider-Aussagen, denen zufolge die Verhandlungen nun Fortschritte machen. Die beteiligten Unternehmen schweigen sich jedoch bislang aus, was bereits für Unmut bei einigen Investoren sorgt. Eine Einigung zur Übernahme zwischen Weihnachten und Neujahr sei aber „weder ausgeschlossen noch ungewöhnlich“, so die Insider-Quelle.

++Update++

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet wirft Johnson & Johnson nun doch erneut den Hut in den Ring: Die Firmen hätten exklusive Verhandlungen über eine möglich strategische Transaktion aufgenommen. Aus welchen Gründen es zu den erneuten Verhandlungen kam, ist derzeit nicht bekannt.

Anzeige
Loader-Icon