Markt

Altana schließt 2001 mit neuem Rekord ab

30.01.2002 Die Altana AG setzt ihren dynamischen Wachstumskurs fort. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 19% und erreichte mit 2305 Mio. € einen neuen Rekord in der 25-jährigen Unternehmensgeschichte. Der positive Wachstumstrend wird sich auch im Ergebnis vor Steuern widerspiegeln, das voraussichtlich deutlich über 30 % über Vorjahr liegen wird. Wachstumsdynamik im internationalen Geschäft Die konsequente Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten

Anzeige

Die Altana AG setzt ihren dynamischen Wachstumskurs fort. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 19% und erreichte mit 2305 Mio. € einen neuen Rekord in der 25-jährigen Unternehmensgeschichte. Der positive Wachstumstrend wird sich auch im Ergebnis vor Steuern widerspiegeln, das voraussichtlich deutlich über 30 % über Vorjahr liegen wird.


Wachstumsdynamik im internationalen Geschäft


Die konsequente Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten spiegelt sich in der regionalen Umsatzverteilung wider. Der Umsatz der Auslandsgesellschaften und der Export an Dritte stiegen um 22 % auf 1830 Mio €. Damit erhöhte sich der Auslandsanteil am Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr leicht auf 79% (Vorjahr 78%).


Im besonders wichtigen Markt Nordamerika konnte das Unternehmen eine Zuwachsrate von 42% realisieren und erzielte einen Umsatz von 570 Mio. €. Der Inlandsumsatz nahm mit einem Plus von 10% auf 475 Mio. € zu.


Pharma steigert Umsatz um 25 Prozent


Unverändert setzt die Pharma-Gruppe, Byk Gulden (Konstanz), ihr deutliches Umsatzwachstum fort. Der Umsatz mit Therapeutika, Diagnostika und Selbstmedikation (OTC) addiert sich zum Jahresende auf insgesamt 1588 Mio. €, ein deutliches Plus von 25%. Der Zuwachs kommt vor allem aus dem internationalen Geschäft. Während der Inlandsumsatz rund 10% über dem Vorjahresniveau lag, verzeichnete der Umsatz außerhalb Deutschlands ein Plus von 31%. Der Anteil des internationalen Geschäfts am Gesamtumsatz der Sparte Pharmazeutik liegt jetzt mit 1214 Mio. € bei 76% und damit um drei Prozentpunkte höher als im Vorjahr. 


Spezialchemie behauptet sich in schwierigem Umfeld


Die Chemie-Sparte, BYK Chemie (Wesel), konnte ihren Umsatz mit Additiven, Speziallacken und Messinstrumenten um 8% auf 717 Mio. € gegenüber dem Vorjahr steigern. Akquisitions- und wechselkursbedingt ging das operative Geschäft jedoch um 2% zurück. Die verhaltene Geschäftsentwicklung ist auf die generelle Konjunkturschwäche in allen wichtigen Absatzmärkten zurückzuführen. Während der Inlandsumsatz um 9% auf 101 Mio. € stieg, legte das Auslandsgeschäft im Geschäftsjahr 2001 lediglich um 8 % auf 616 Mio. €  zu. Der Anteil des internationalen Geschäfts am Umsatz der Sparte Chemie beträgt unverändert 86%.


Unternehmensmarke und modernisierte Konzernstruktur


Altana wird sich ab 2002 verstärkt zu einer internationalen Marke weiterentwickeln. Dies wird durch ein neues Corporate Design unterstützt, das ab der Hauptversammlung im Mai das Erscheinungsbild des Unternehmens prägen wird. Auch die Konzernstruktur wird modernisiert. Der traditionelle Name der Pharmasparte Byk Gulden wird Altana Pharma lauten. Die Chemiesparte BYK-Chemie wird zur Altana Chemie. Beide 100-%igen Tochtergesellschaften werden in Aktiengesellschaften umgewandelt.


Steigende Mitarbeiterzahlen


Die Gruppe beschäftigte zum Jahresende 2001 weltweit 9130 Mitarbeiter, verglichen mit 8556 Mitarbeitern zum Vorjahresstichtag. Das entspricht einem Zuwachs von 600  und damit 7%. 5036 Mitarbeiter (55%) arbeiten im Ausland, 4094 Mitarbeiter (45%) sind in Deutschland beschäftigt. In den kommenden drei Jahren wird das Unternehmen weltweit mehr als 2000 qualifizierte Arbeitsplätze schaffen, vor allem im Unternehmensbereich Pharma. Mehr als 800 neue Stellen sollen alleine in diesem Jahr hinzukommen.

Loader-Icon