Markt

Altana verzeichnet ungebremstes Wachstums im Pharmageschäft – Chemiegruppe spürt Nachfrageschwäche

14.12.2001

Anzeige

Altana konnte seinen sehr guten Geschäftsverlauf des ersten Halbjahrs auch im dritten Quartal fortsetzen. Das Ergebnis vor Ertragssteuern erhöhte sich in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 50 % auf 350 Mio. €. Der Konzernumsatz liegt mit 1726 Mio. € um 23 % über dem Vorjahreswert. Bereinigt um Akquisitionen und Wechselkurseffekte ergibt sich ein operatives Wachstum von rund 19 %. 79 % seines Umsatzes erwirtschaftet der Konzern außerhalb Deutschlands.


Auch der Umsatz der Altana Pharmagruppe Byk Gulden übertrifft mit 1177 Mio. € nach den ersten neun Monaten das Vorjahresniveau um 30 %. Wachstumsträger ist mit einem Plus von 33 % der Kernbereich Therapeutika. Nach drei Quartalen sind verschreibungspflichtige Medikamente im Wert von 941 Mio. € umgesetzt worden, was 80 % des Spartenumsatzes abdeckt. Hauptumsatzträger ist das Magen-Darm-Präparat Pantoprazol, derzeit eines der umsatzstärksten Arzneimittel eines deutschen Herstellers auf dem Weltmarkt.


Im Gegensatz zum Pharmabereich ist die Altana Chemietochter Byk-Chemie vom Einbruch der Konjunktur im dritten Quartal betroffen. Dennoch konnte der Umsatz bis zum Ende des dritten Quartals gegenüber dem Vorjahr um 10 % auf 549 Mio. € gesteigert werden. Akquisitions- und wechselkursbedingt verbleibe das operative Wachstum allerdings auf Vorjahresniveau.

Anzeige
Loader-Icon