Markt

Analytik Jena erhält Großauftrag aus China

30.04.2015 Der Analysenmesstechnik-Hersteller Analytik Jena hat einen Großauftrag in China akquiriert: Das Unternehmen liefert insgesamt 33 Atomabsorptionsspektrometer der Marke Zeenit 700 P an das Water Resources Bureau im chinesischen Chongqing. Die Geräte kommen in der Analyse und Überwachung von Trinkwasser zum Einsatz. Insgesamt konnte das Unternehmen Rekord-Auftragseingänge im ersten Quartal 2015 erreichen.

Anzeige
Bild für Post 91324

Der Analysetechnik-Hersteller aus Jena hat sich einen Großauftrag in seiner wichtigsten Exportregion China geangelt (Bild: Analytik Jena)

Der Auftrag ist nicht der einzige, den das Unternehmen aus China erhalten hat: Im Rahmen eines Trainings- und Ausbildungsprojektes in der Provinz Shanxi erhielt der Hersteller einen Auftrag über die Lieferung von 175 Real-Time und Standard-Thermocyclern für die PCR.

„Wir haben mit beiden Großaufträgen ein Umsatzvolumen von insgesamt etwa 2,5 Mio. Euro für die beiden Kernbereiche Analytical Instrumentation und Life Science erwirtschaftet. Insgesamt ist es uns im ersten Quartal 2015 gelungen, Auftragseingänge in Höhe von 32,1 Mio. Euro zu generieren“, sagte Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Nachdem der Hersteller im vergangenen Jahr mit einer laut Berka enttäuschenden Geschäftsentwicklung zu kämpfen hatte, sei das ein deutliches Signal in Richtung Trendwende im Geschäftsjahr 2015.

Hier finden Sie die P+F-Meldung zum Geschäftsbericht von Analytik Jena.

(su)

 

Anzeige
Loader-Icon