Markt

Analytik Jena gründet Tochterunternehmen in Thailand

08.05.2013 Der Analysenmesstechnik-Hersteller Analytik Jena aus Jena ist mit der Gründung der Analytik Jena Far East in Thailand nun auch im südostasiatischen Markt mit einem eigenen Tochterunternehmen vertreten. Damit erweitert der Hersteller die Vor-Ort-Betreuung der dortigen Vertriebspartner und Kunden.

Anzeige

Südostasien verfügt über eine Wirtschaftsstruktur mit vielen Wachstumsbranchen, heißt es Analytik Jena. Durch die neue Tochtergesellschaft in Thailand erwartet das Unternehmen in den nächsten Jahren ein signifikantes Umsatzwachstum (Bild: Analytik Jena)

„Wer in Wachstumsmärkten erfolgreich sein will, muss vor Ort präsent sein. Unser internationales Netzwerk verschafft uns Zugang zu den Weltmärkten, die für unser Geschäft von Bedeutung sind. Dazu gehört auch Südostasien mit Thailand“, sagte Klaus Berka, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Die Region verfügt über eine Wirtschaftsstruktur mit vielen Wachstumsbranchen. Wir erwarten hier in den nächsten Jahren ein signifikantes Umsatzwachstum.“

Bereits seit 2001 operiert Analytik Jena mit einer Repräsentanz in Bangkok und betreut von dort aus Händler und Kunden mit einem Expertenteam vor Ort. Mit einer eigenen Infrastruktur will das Unternehmen künftig seine Präsenz in Südostasien verstärken und über die Tochtergesellschaft im Bangkok ein Vertriebsnetzwerk für den gesamten südostasiatischen Markt aufbauen. Über die Analytik Jena Far East als regionales Kompetenzzentrum soll insbesondere das Produktportfolio mit Analysenmesstechnik vertrieben werden. In einzelnen Produktsparten, etwa der Atomabsorptionsspektrometrie (AAS), besitzt die Analytik Jena bereits heute in ausgewählten asiatischen Märkten Marktanteile von bis zu 20 %. Im vergangenen Geschäftsjahr 2011/2012 erwirtschaftete Analytik Jena in ihrem wichtigsten Exportmarkt Asien ein Umsatzplus von 30,8 % und erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 39,2 Mio. Euro.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon