Sparsam in der Handhabung

Aseptischer Molch

10.07.2012 Der aseptische Molch von Uresh kann problemlos in bestehende Anlagen integriert werden. Zur Reinigung werden die Molche mit Druckluft durch die Rohre gepresst und schieben dabei die Reststoffe vor sich her. Diese können gesammelt und wiederverwertet werden.

Anzeige
Bild für Post 80631

Aseptische Molche zur Rohrreinigung(Bild:Uresh)

Zur aseptischen Reinigung der Rohre werden in einem zweiten Durchgang minimale Mengen an Wasser und Reinigungsmittel eingesetzt, allerdings nur rund 10 % der Mengen, die für ein konventionelles Durchspülen benötigt werden. Entscheidend für ein optimales Reinigungsergebnis sind vielmehr Geometrie und Oberfläche der Molche. Denn nur wenn die Geometrie stimmt und die Oberfläche sehr glatt ist, können die Molche sämtliche Produktreste vollständig von den Rohrwänden abstreifen. Saubere und keimfreie Rohre sind das Ergebnis.

Achema 2012 Halle 9.1 – D48

www.uresh.ch

 

Anzeige
Loader-Icon