Markt

Ashland baut Produktion für Tabletten-Bindemittel PVP aus

13.02.2012 Der US-Chemiekonzern Ashland (Wilmington, Delaware) baut in Calvert City, Kentucky seine Polyvinylpyrrolidon (PVP)-Produktion aus. Die Anlage soll vermehrt PVP in neuer niedrigviskoser, pharmazeutischer Qualität produzieren.

Anzeige

Ashland reagiert damit auf die wachsende Nachfrage nach Polyvinylpyrrolidon im Pharmasektor. Die zusätzliche Kapazität wird derzeit für pharmazeutische Qualität validiert, bereits im März 2012 soll erstes Produkt lieferbar sein. Plasdone PVP ist ein synthetisches Polymer, das in Tabletten als Bindemittel eingesetzt wird. Der Zusatzsstoff wird in einer Vielzahl von OTC- und verschreibungspflichtigen Arzneimittel verwendet. Außer dem Werk in Calvert City produziert das Unternehmen PVP auch noch in Texas City.

Loader-Icon