Neue Blisterlinie sorgt für hohe Flexibilität

aus erfahrung gut

10.10.2006 Das Pharma-Unternehmen Astellas hat am Standort München eine neue Blisterlinie in Betrieb genommen. Schnelle Formatwechsel, hohe Flexibilität und ein kundengerechtes Maschinendesign sind die herausragenden Merkmale.

Anzeige

Astellas Pharma wurde im August 2005 als deutsches Tochterunternehmen der Astellas Pharma, Tokio, gegründet. Bei Astellas in München werden hauptsächlich Produkte aus den Bereichen Antiasthmatika, Antiphlogistika sowie Venentherapeutika hergestellt und verpackt. Das Unternehmen betreibt bereits mehrere Blister-Verpackungslinien sowie Kapselfüllmaschinen und Kapselkontrollwaagen für Hartgelatinekapseln eines Crailsheimer Herstellers.

Verpackungslinie hat nur geringen Platzbedarf

Die Qualität der bereits betriebenen Maschinen sowie der zuverlässige Service waren wichtige Gründe, wieder den gleichen Hersteller zu wählen. Entscheidend waren aber auch geringer Platzbedarf, angepasste Zuführungskonzepte und hohe Formatflexibilität.

Für die neue Einheit stand nur eine geringe Aufstellfläche zur Verfügung. Die kompakten Maschinenabmessungen der Blistermaschine TLT1400 und der Kartoniermaschine CUC2002 sowie die Möglichkeit einer rechtwinkligen Aufstellung erfüllten die Anforderungen des Unternehmens.
Astellas verfügt für Kapselprodukte über ein hoch integriertes Logistikkonzept. Daher war das bei Astellas bereits bewährte Zuführkonzept für die TLT1400 gemeinsam anzupassen. Der Bodenfolienrollenbock wurde vom Kunden in Abstimmung mit den Konstrukteuren konzipiert, gefertigt und beim Hersteller integriert. Dadurch ist das direkte Beschicken der beiden Linearzuführungen aus dem Bulkwarecontainer mit einem oder zwei unterschiedlichen Produkten für Kombinationspräparate ohne Produkttrichter möglich. Die Linie verpackt eine Vielzahl von Produkten in den unterschiedlichsten Aufmachung. So waren im Auftragsumfang bereits 15 verschiedene Blisterformate vorgesehen. Das Maschinenkonzept ermöglicht hier einfache und schnelle Formatwechsel. Und last but not least wurde das moderne und ergonomische Maschinendesign an die Vorstellungen von Astellas angepasst.

Integrierte Lösungen und Onlinedruck

Die Mittelleistungs-Blisterlinie hat folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Blistermaschine TLT1400 mit einer Ausbringung von maximal 400 Blister/min;
  • Online-Bedruckung mit blistergenauem Druck ohne mechanische Reckeinrichtung, wahlweise auf der Innen- oder Außenseite der Deckfolie, zum Beispiel für Kalenderpackungen. Ermöglicht wird dies durch die Kombination von Servo-Antriebstechnologie in der Blistermaschine und mit der Druckwerkstechnik eines Schweizer Herstellers;
  • vollflächige Kontrolle des Druckbilds auf der Deckfolie mit Hilfe eines hochauflösenden Bildverarbeitungssystems für höchste pharmazeutische Sicherheit;
  • kontinuierlich arbeitende Kartoniermaschine CUC2002 mit einer Ausbringung von maximal 200 Faltschachteln/min mit optimaler Zugänglichkeit, ergonomischem Aufbau und innovativen Funktionsprinzipien bei Packguteinschub und Faltschachteltransport für schnelle Formatwechsel und höchste Flexibilität.K

Heftausgabe: Oktober 2006

Über den Autor

Felix Nink , Product ManagerCapsules, Bosch Pharma Solid
Loader-Icon