Auf Knopfdruck

Automatisierte In-Prozess-Reinigung in der Lebensmittelindustrie (Teil 2)

01.06.2001 Meistgelesen zum Thema Sparpotenziale der CIP-Reinigung Reinigen mit VerstandPerfekte Hygiene H2O2-basierte RaumdekontaminationAustricksen fällt sofort auf Zwangsgeführte HygieneschleuseStreng nach Plan Reinigungsvalidierung – ein FallbeispielBekämpft Böses Luftreinigungsmittel Airspexx Die Bedeutung der Reinigung als Kostenfaktor für produzierende Betriebe und Dienstleistungsunternehmen ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen.Der wachsende Bedarf an innovativen Reinigungskonzepten zwingt zu intensiver Grundlagenforschnung auf dem

Anzeige

Die Bedeutung der Reinigung als Kostenfaktor für produzierende Betriebe und Dienstleistungsunternehmen ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen.Der wachsende Bedarf an innovativen Reinigungskonzepten zwingt zu intensiver Grundlagenforschnung auf dem Gebiet der Reinigungstechnik. Eine Hauptaufgabe bei der Implementierung neuer Verfahren liegt in der Übertragung der unter Laborbedingungen entwickelten Reinigungstechnologien in die industrielle Umgebung. Hierbei spielen sowohl die Automatisierbarkeit als auch die systematische Einbindung der neuen Technologie in den Poduktionsprozess eine entscheidende Rolle. Der erste Teil dieses Beitrags beschäftigte sich mit verschiedenen Reinigungstechniken, der zweite Teil beschreibt das Vorgehen zur Automatisierung der Reinigung.

Heftausgabe: Juli 2000

Über den Autor

Prof. Dr.-Ing. Rolf Dieter Schraft, Dr.-Ing. Jens-Günter Neugebauer, Kai-Udo Modrich
Loader-Icon