Neue Features für Syncate Suite

Automatisierter Informationstransfer und effiziente Archivierung

25.02.2016 Der Anbieter Emerson Process Management hat das Syncade Suite Manufacturing Execution System (MES) um einige Funktionen erweitert: Die automatisierte Konfiguration von Rezeptur und Herstellung soll Nutzern den Validierungsprozess erleichtern.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • automatisierter Informationstransfer von Test- zu Produktionsprozess
  • verkürzte Produkteinführungszeit durch schnellere Validierung
  • effizienter Datenverkehr bei der Archivierung

Neue Funktionen in Syncate Suite sollen den Validierungsprozess beschleunigen (Bild: Emerson)

Das Feature soll beim Transfer von Rezepturen- und Herstellungsinformationen zwischen Projektphasen und Systemumgebungen helfen – vom Entwurf zu Validierung und Produktion. Produktrezepturen, Materialstamminformationen und Konfigurationseinstellungen überträgt das Programm automatisch. Dieser automatisierte Informationstransfer soll kostspielige Nacharbeiten bei der Prüfung des Produktionssystems reduzieren und dadurch die Produkteinführungszeit verkürzen. Außerdem können Anwender zur Auftragsabwicklung zugehörige Informationen in einer von der Transaktionsdatenbank getrennten Datenbank archivieren. Dies bremst die für den Alltagsbetrieb genutzte Datenbank nicht aus, so dass sich aktuelle und frühere Daten schnell durchsuchen und abrufen lassen.

Loader-Icon