Markt

BASF Pharma Ingredients & Services verlegt Hauptsitz nach USA

03.10.2012 Zum 1. Oktober hat der Chemiekonzern BASF den weltweiten Hauptsitz seiner Geschäftseinheit Pharma Ingredients & Services von Evionnaz/Schweiz, nach Florham Park/New Jersey verlegt.  Zeitgleich hat Scott Thomson als Senior Vice President die Leitung der globalen Geschäftseinheit Pharma Ingredients & Services der BASF übernommen.

Anzeige
BASF Pharma Ingredients & Services verlegt Hauptsitz nach USA

Scott Thomson ist neuer Senior Vice President, BASF Pharma Ingredients & Services der BASF (Bild: BASF)

„Durch die Verlegung des Hauptsitzes unserer globalen Geschäftseinheit in die USA stärken wir unsere Präsenz in einem der größten und innovativsten Märkte für Pharmaprodukte weltweit. So können wir künftig den Bedürfnissen und Anforderungen unserer internationalen Kunden noch besser entgegenkommen“, so Walter Dissinger, President des Unternehmensbereichs Nutrition & Health der BASF.

Die BASF produziert und vermarktet eine breite Palette an Wirkstoffen und Hilfsstoffen sowie exklusive, auf den Kundenbedarf zugeschnittene Inhaltsstoffe für die pharmazeutische Industrie. Diese werden mit modernsten Technologien, nach höchsten Qualitätsstandards und unter Berücksichtigung der cGMP-Richtlinien hergestellt.

Zum 1. Oktober 2012 werden die globale Leitung der Einheit sowie drei weitere Funktionen zur weltweiten Steuerung des Geschäfts von der Schweiz in die USA verlegt. Der Umzug erfolgt schrittweise innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten. Die Verlagerung hat keine Auswirkungen auf die regionalen Geschäfts- und Produktions-einheiten in Europa. Das gilt auch für die Produktion am Standort Evionnaz.

Scott Thomson folgt auf Martin Widmann, der die Leitung der Einheit Fuel & Lubricant Solutions, Ludwigshafen/Deutschland übernimmt. Thomson war bisher als Vice President für Market & Customer Development North America bei der BASF Corporation in Florham Park zuständig .

Anzeige
Loader-Icon