Markt

BASF verdreifacht Vitamin-Produktion in Kunsan

25.10.2001

Anzeige

Die derzeit in Ludwigshafen betriebene Vitamin B2-Anlage wird für andere Produkte genutzt werden. Mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage im Jahr 2003 wird der Standort Kunsan zu einem Kompetenzzentrum für die fermentative Produktion von Feinchemikalien ausgebaut. Mit einer Produktionskapazität von rund 100 000 t Lysin pro Jahr ist Kunsan bereits heute einer der größten Fermentationsstandorte weltweit.


Markt mit guten Wachstumsperspektiven


Die Nachfrage nach Vitamin B2 wächst jährlich um rund 4%. Es gehört zur Gruppe der wasserlöslichen Vitamine und wird in der Human- und Tierernährung eingesetzt. Mit Vitamin B2 werden Nahrungsmittel und Getränke angereichert sowie Produkte zur Nahrungsergänzung, wie zum Beispiel Vitamintabletten, hergestellt. In der Tierernährung sichert es die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Tiere.


Die BASF verfügt als Pionier der fermentativen B2-Produktion über langjährige Erfahrung zur Optimierung biokatalytischer Prozesse. Der Produktionsorganismus, der Pilz Ashbya gossipii, wurde in den vergangenen zehn Jahren im Labor, aber auch durch fortwährende Optimierung in der Produktion in seiner Produktivität um ein Vielfaches gesteigert.


 

Anzeige
Loader-Icon