Markt

Bayer Pharmachef soll beim Konkurrenten Novartis Nachfolger von Daniel Vasella werden

24.01.2013 Dr. Jörg Reinhardt (56), Vorsitzender des Vorstands der Bayer HealthCare AG und Mitglied im Executive Council der Bayer AG, wird seinen im Sommer 2013 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Stattdessen will er sich auf der Hauptversammlung des schweizerischen Pharmaunternehmens Novartis AG Ende Februar zur Wahl als Mitglied und designierter Präsident des Verwaltungsrates stellen, um dieses Amt am 1. August anzutreten. 

Anzeige

Reinhardt wird seinen aktiven Dienst bei Bayer am 28. Februar 2013 beenden. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wird Professor Dr. Wolfgang Plischke (61), derzeit im Bayer-Holdingvorstand u. a. verantwortlich für Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit, die Führung des Teilkonzerns Bayer HealthCare zusätzlich zu seinen Vorstandsaufgaben übernehmen. Vor seiner Berufung in den Bayer-Vorstand am 1. März 2006 war Plischke über 25 Jahre im Gesundheitsbereich tätig, zuletzt als Leiter des damaligen Geschäftsbereiches Pharma.

Jörg Reinhardt ist seit dem 15. August 2010 Vorsitzender des Vorstands der Bayer HealthCare AG. Er wurde am 11. März 1956 in Homburg (Saar) geboren und studierte Pharmazie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Nach seiner Promotion im Jahr 1981 begann er seine Karriere zunächst bei Sandoz, ab 1996 Teil von Novartis, und übte dort verschiedene leitende Tätigkeiten mit wachsender Verantwortung aus – darunter auch die Leitung der globalen Pharma-Entwicklung und das Amt des Chief Executive Officer der Division Vaccines & Diagnostics (Impfstoffe und Diagnostika). Im Jahr 2008 wurde er Chief Operating Officer (COO) der Novartis Gruppe.

Im April 2012 wurde Dr. Jörg Reinhardt in den Verwaltungsrat der Lonza Group AG mit Sitz in Basel gewählt. Lonza ist ein globales Unternehmen, das Produkte und Serviceleistungen für die Life-Sciences-Industrie anbietet. Ferner ist Reinhardt Vorstandsmitglied des Internationalen Pharmaverbandes (IFPMA).

Anzeige
Loader-Icon