Weniger Platz, mehr Kapazität

Becherwerk SEB1/05

14.08.2006 Bei einem Becherwerk ruht das Fördergut während des Transports ohne Übergabestellen zerstörungsfrei im Becher.

Anzeige

Bei einem Becherwerk ruht das Fördergut während des Transports ohne Übergabestellen zerstörungsfrei im Becher. Das Produkt wird dosiert aufgegeben; dadurch werden die Zerstörung des Produkts und der Verschleiß der Förderbecher annähernd eliminiert. Kennzeichen des Becherwerks SEB1/05 ist eine höhere Förderkapazität bei gleichzeitig geringerem Bauraum. Die Becher sind dem Modell SEB1 entnommen, verwendet werden schmalere Gummiketten, kleinere Stützrollen und Umlenkräder vom Typ SEB05. Dadurch wird das Gehäuse wesentlich kompakter, aber es kann eine Förderleistung von 18 m³/h erreicht werden.

Anzeige
Loader-Icon