Kinetik sorgt für kurze Ansprechzeit

Berstscheibe IKB

13.12.2010 Die Umkehr-Berstscheibe IKB zeichnet sich durch ihre sehr kurze Ansprechzeit aus, obwohl sie auf Material schwächende Kreuzkerben oder Messerkonstruktionen verzichtet.  In der Berstscheibe wird kinetische Energie gespeichert, die beim Erreichen des Berstdrucks frei wird und dabei blitzschnell den kompletten Querschnitt öffnet.

Anzeige
Berstscheibe IKB

Die Berstscheibe zeichnet sich durch ihre kurze Ansprechzeit aus (Bild: Rembe)

Die Berstscheibe kann laut Hersteller mit beliebigem Drehmoment installiert werden. Das Einsatzspektrum umfasst Container, Tanks und andere Behälter, Sterilanwendungen in der Lebensmittel- und Biotechnologie, Druck führende Anlagen in der pharmazeutischen Industrie sowie Prozess-Equipment in der Chemie und Petrochemie. Die Berstscheibe kann außerdem auch für den Überdruckschutz von Maschinen und in Gesamtkonzepten des Sonderanlagenbaus eingesetzt werden. Die Nennweiten reichen von DN 20 bis DN 150, das Druckspektrum umfasst 0,5 bis 100 bar. Die Druckentlastungseinrichtung ist SIP-fähig und gibt im Bedarfsfall den vollen Querschnitt frei. Sie hält laut Anbieter sowohl Druckzyklen, als auch Vakuum und Drehmoment aus.

 

 

 

Anzeige
Loader-Icon