Markt

Beumer liefert komplettes Verpackungssystem für Kakaopulver

09.02.2010 Beumer hat für das Produktionswerk von Barry Callebaut in Pennsylvania (USA) ein Verpackungssystem geliefert, wozu unter anderem ein Palettierroboter und eine Folienverpackungsmaschine gehören.

Anzeige

Barry Callebaut ist einer der weltweit größten Hersteller von Kakao- und Schokoladenprodukten. Das Verpackungssystem soll den sicheren Transport des in Papiersäcken abgefüllten und auf Paletten gestapelten Kakaopulvers zu den Abnehmern sicherstellen. Ziel war es, den Automationsgrad und damit die Prozess-Sicherheit zu erhöhen, die Produkt-Aufmachung zu verbessern und den Verpackungsmittelverbrauch zu reduzieren. Weil mit der Euro-Palette und der amerikanischen Standardpalette für Lebensmittel GMA unterschiedliche Paletten zum Einsatz kommen, muss das Verpackungssystem außerdem flexibel für die verschiedenen Palettengrößen sein.

Vom Kakao-Sack bis zur fertigen Palette

Beumer, New Jersey (USA), installierte als Generalunternehmer ein komplettes Verpackungssystem, umfangreiche Fördertechnik sowie eine Absackanlage. Dabei arbeitete das Unternehmen mit Behn+Bates America zusammen, einer Tochtergesellschaft von Haver Filling Systems. Dieses Unternehmen lieferte das Integra-System, ein vollautomatisiertes, werkseitig komplett vormontiertes System für die Absackung von Schüttgütern im Lebensmittelbereich. Es befüllt die leeren Säcke mit dem Kakaopulver und verschweißt sie. Anschließend kommen sie auf die Gurtförderer von Beumer. Diese schleusen die Papiersäcke als Teil der Qualitätskontrolle durch einen Metalldetektor und auf eine Gewichtskontrolle. Zur zusätzlichen Erhöhung der Stapelstabilität wird nach der Palettierung in einer angeschlossenen Sackstapelpresse Restluft aus den einzelnen Säcken herausgepresst. Bei der Entwicklung der Verpackungslinie war das Handling unterschiedlicher Aufträge (Batches) auf verschiedenen Palettengrößen eine der Herausforderungen. Deshalb kommt der Beumer Robotpac zum Einsatz. Der Vorteil dieses Palettierroboters: Trotz der unterschiedlichen Ladungsträger zeichnen sich die palettierten Stapel durch eine hohe geometrische Genauigkeit und Stabilität aus.

Eine Haube aus Stretchfolie

Zum Lieferumfang gehört auch der Beumer Stretch Hood. Diese Hochleistungs-Verpackungsanlage verpackt den palettierten Sackstapel mit einer Stretchfolienhaube. Die Anlage misst über Sensoren die Höhe der Palette. Damit können vollautomatisch unterschiedliche Stapelhöhen verarbeitet und der optimale Folienbedarf errechnet werden. Die Folie wird anschließend zugeschnitten und verschweißt. Die so gebildete Haube wird über den gesamten Palettenstapel gezogen. Ladungsträger und Produkt bilden damit eine stabile Ladungseinheit.

Loader-Icon