Erweiterter Messbereich

Bildanalysesystem Sysmex FPIA-3000

25.10.2005 In wässrigen oder nicht wässrigen Medien suspendierte Proben misst das Bildanalysesystem Sysmex FPIA-3000

Anzeige

In wässrigen oder nicht wässrigen Medien suspendierte Proben misst das Bildanalysesystem Sysmex FPIA-3000. Das Gerät baut auf dem bewährten FPIA-2100 Durchflusszytometer auf, das mit neuen Merkmalen ausgestattet wurde. Ein Schlüsselparameter ist dabei der erweiterte Messbereich. Die Konfiguration des Standardgeräts erlaubt die Charakterisierung von Partikeln in Größen von 1,5 bis 160 µm, wofür ein Probenvolumen von 0,5 ml ausreicht. Die Software bietet eine neue Tresholdsteuerung, die besonders für transparente Partikel eine bessere Sensitivität verspricht. Zusätzlich zum Laborsystem steht eine ferngesteuerte Option zur Anwendung für At-line-Lösungen zur Verfügung.

Anzeige
Loader-Icon