Markt

Biotechnische Verfahren für die Industrie auf Biotechnica zu sehen

06.09.2011 Als Quelle nachhaltiger und ressourcenschonender Verfahren sowie neuer Produkte für die Industrie gewinnt die Biotechnologie mehr und mehr an Bedeutung - auch in der Chemiebranche. Um diesen Trend in der industriellen Produktion abzubilden, werden auf der diesjährigen Biotechnica die Sonderschau und das Forum“Industrielle Biotechnologie“ vom 11. bis 13. Oktober zu sehen sein.

Anzeige
Bild für Post 77981

Als Quelle nachhaltiger und ressourcenschonender Verfahren sowie neuer Produkte für die Industrie gewinnt die Biotechnologie mehr und mehr an Bedeutung (Bild: Biocom)

Im Rahmen der Sonderschau und dem Forum sind innovative und konkrete Beispiele für den Einsatz biotechnologischer Verfahren in der industriellen Produktion zu sehen. Es gibt beispielsweise Antworten auf Fragen nach dem Einsatz künftiger Verfahren in industriellen Prozessen und mögliche Synergien zwischen Biowissenschaftlern und Ingenieuren.

Bei den Vorträgen sind zum Beispiel die Entwicklung von Biokatalysatoren, Prozessentwicklung und -optimierung sowie die Exploration mariner Ressourcen wichtige Themen. Referenten werden unter anderem Dr. Ulrich Kettling von der Süd-Chemie AG, Dr. Hubert Bernauer von ATG:biosynthetics, Professor Stefanie Heiden von der Allianz Industrie Forschung (AIF) und Anna Klindworth vom Bremer Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie sein.

Die Deutschen Messe veranstaltet die Sonderschau und das „Forum Industrial Biotechnology“ gemeinsam mit Biocom. Die gesamte pressemitteilung der Biotechnika lesen Sie hier, einen Link zum Forum Biotechnologie finden Sie hier.

 

Anzeige
Loader-Icon