Markt

Bischof + Klein erhält Zertifikat nach Hygienestandard DIN EN ISO 15593

31.12.2014 Der Verpackungsspezialist Bischof+Klein erfüllt die hohen Hygiene-Anforderungen, die an die Produktion von Verpackungen für Lebensmittel gestellt werden. Dies bestätigte das Zertifizierungsaudit gemäß DIN EN ISO 15593 durch die SQS im Stammwerk Lengerich sowie die Re-Zertifizierung im Werk Konzell. 

Anzeige
Bild für Post 89877

Auditor Klaus Grönen mit B+K-Mitarbeiter Michael Walkenhorst (links) (Bild: Bischof + Klein)

SQS ist die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme. Erstmals fand zudem in Lengerich die Zertifizierung nach DIN EN ISO 15378 „Primärpackmittel für Arzneimittel“ für die Reinraumfabrik statt. Der Verpackungs- und Folienspezialist produziert hoch veredelte Konsumverpackungen für namhafte Markenartikler sowie ein breites Spektrum an Industrieverpackungen für die großen Unternehmen unterschiedlicher Branchen wie Nahrungs- und Genussmittel oder Agro und Garten. In einer eigenen Reinraumfabrik werden hochreine Verpackungen hergestellt, z. B. für die Pharma- und Medizinindustrie.

Zum „Audit-Marathon“ zählte auch die erfolgreiche Re-Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach ISO 9001 an den beiden deutschen Standorten. In ihrem Resümee lobten die Auditoren die hohe Qualifikation sowie das große Produkt-Know-how der Mitarbeiter und hoben die vorbildliche Sauberkeit und Ordnung in beiden Werken hervor. Beifall fand auch das umfangreiche Schulungssystem für die Mitarbeiter.

Anzeige
Loader-Icon