Markt

Bischof + Klein plant Investitionen in Höhe von 43 Mio. Euro

21.12.2015 Der Verpackungs- und Folienhersteller Bischof + Klein will im kommenden Jahr über 43 Millionen Euro investieren. Allein 35 Mio. Euro fließen in die deutschen Werke. Im Stammwerk Lengerich soll beispielsweise eine neue Extrusionsbeschichtungsanlage installiert werden.

Anzeige

Bischof + Klein plant im kommenden Jahr erhebliche Investitionen (Bild: Bischof + Klein)

Die Kapazität der Reinraumproduktion wird mit einem weiteren Extruder mehr als verdoppelt. Im Werk Konzell steht unter anderem die Erweiterung einer Produktionshalle an, um zusätzliche Konfektionsanlagen unterbringen zu können. B+K Polska erhält eine weitere Konfektionsanlage zur Herstellung von Industriesäcken. Bei B+K France ist eine neue Extrusionsanlage geplant.

Für die strategische Ausrichtung ebenso wie für das Alltagsgeschäft gebe das zentrale Thema Nachhaltigkeit bei Bischof + Klein Orientierung: Rohstoffverbrauch und Energieeinsatz sollen weiter reduziert werden.

(as)

 

Anzeige
Loader-Icon