Markt

Bizerba hat Tochtergesellschaft in Südafrika gegründet

10.07.2014 Bizerba aus Balingen, ein Hersteller von Wägetechnik, Schneidemaschinen und Preisauszeichnungsgeräten, hat eine neue Tochtergesellschaft in Südafrika gegründet. Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Kapstadt, mittelfristig ist auch die Eröffnung einer Niederlassung in Johannesburg geplant.

Anzeige

PC-Waage der K-Class II von Bizerba für den Einsatz an der Frischtheke (Bild: Bizerba)

Das Thema „frische Lebensmittel“ gewinnt im südafrikanischen Handel und bei den Verbrauchern immer mehr an Bedeutung, berichtet der Hersteller. Damit steigen die Anforderungen an moderne Waagen und Schneidegeräte, gleiches gilt für den industriellen Umgang mit Lebensmitteln. „Unsere aktuellen PC-Waagen der K- und X-Class bieten Kunden die Möglichkeit, das Thema „Frische“ effizient zu managen und mit den Erwartungen der Kunden umzugehen“, sagt Andreas Wilhelm Kraut, geschäftsführender Gesellschafter und CEO von Bizerba. „Insgesamt ist die PC-Technologie im südafrikanischen Handel noch nicht weit verbreitet, daher ist aus unserer Sicht der Zeitpunkt für ein intensiveres Engagement in der Region genau richtig.“

Der Hersteller bedient den Markt im südlichen Afrika mit eigenen Mitarbeitern in den Bereichen Vertrieb und Service und setzt darüber hinaus auf die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern. Dies sichert eine flächendeckende Kundenbetreuung. Neben PC-Waagen und Schneidemaschinen für den Handel stehen im Bereich der Lebensmittelproduktion und -verpackung die Themen Checkweighing, Inspection und Preisauszeichnung im Vordergrund.

(dw)

Loader-Icon