Markt

Boehringer Ingelheim Pharma: Rinn wird Geschäftsführungsvorsitzender

20.01.2014 Stefan Rinn übernimmt zum 1. März 2014 die Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Pharma in Ingelheim und somit die Verantwortung für den deutschen Standort von Dr. Engelbert Günster, der in Ruhestand geht.

Anzeige
Bild für Post 86426

Dr. Engelbert Günster (im Bild) geht in Ruhestand und gibt die Aufgabe als Vorsitzender der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Pharma in Deutschland zum 1. März an Stefan Rinn ab (Boehringer Ingelheim)

Mehr als 30 Jahre war Günster für den Pharmahersteller tätig. Dabei war er unter anderem Landesgeschäftsführer in Kanada, Leiter der Regionen Europa sowie Asien/Afrika/Australien. Seit 2009 führt er als Landesleiter die deutsche Geschäftseinheit. „Engelbert Günster hat mit großem Engagement in vielen, vor allem auch internationalen Positionen und Aufgaben, zum Geschäftserfolg von Boehringer Ingelheim beigetragen“, bedankte sich Prof. Andreas Barner, der Vorsitzende der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim. Dem Unternehmen bleibt Engelbert Günster in anderer Funktion auch in seinem Ruhestand verbunden und wird es zum Beispiel auch weiterhin in der Industrie- und Handelskammer vertreten. Im vorigen Jahr wurde Günster als Delegierter von Boehringer Ingelheim zum Präsidenten der IHK Rheinhessen gewählt. Diese Aufgaben wird er noch bis 2018 wahrnehmen.

Sein Nachfolger Stefan Rinn arbeitet bereits seit 27 Jahren in verschiedenen Funktionen bei dem Unternehmen. Der Diplom-Kaufmann verfügt über umfassende internationale Erfahrung, unter anderem als Finanzleiter in Kanada und Leiter des Geschäftes mit verschreibungspflichtigen Medikamenten in der Region Europa. Seit 2007 verantwortete er den Geschäftsbereich Finanzen bei Boehringer Ingelheim in den USA.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon