Markt

Boehringer verkauft Generika-Tochter für 2,4 Mrd. Euro

31.07.2015 Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim übergibt sein Generika-Tochterunternehmen Roxane für rund 2,7 Mrd. Dollar (2,4 Mrd. Euro) an das britische Unternehmen Hikma.

Anzeige

Boehringer übergibt seine Nachahmer-Medikamente von Roxane an das britische Pharmaunternehmen Hikma (Bild: Digitalgenetics – Fotolia)

Ein Verkauf des Unternehmens mit Sitz im US-Staat Ohio stand bereits seit einigen Monaten auf dem Plan. Der Ingelheimer Konzern wolle sich zukünftig weiter auf seine Kernkompetenzen konzentrieren, Hikma wiederum erhoffe sich, stärker auf dem US-Markt für Generika auftreten zu können.

Da sich der Kaufpreis aus einer Barsumme von 1,2 Mrd. Dollar und 40 Mio. neuen Hikma-Aktien zusammensetzt, erhält Boehringer eine Beteiligung von 16,7 % am britischen Unternehmen.

(su)

Anzeige
Loader-Icon