Markt

Bosch profitiert von Wachstum in Asien

15.07.2010 Mit einem großen Auftragsbestand aus dem Jahr 2008 und dem insgesamt nur gering rückläufigen Auftragseingang blieb die Geschäftsentwicklung von Bosch Packaging Technology in 2009 relativ stabil. Das Unternehmen erwirtschaftete 2009 einen Umsatz von rund 675 Mio. Euro. Dies sind rund 4 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Einschließlich der in 2008 erworbenen Paal Verpackungsmaschinen GmbH lag der Umsatz in 2009 bei 703 Mio. Euro.

Anzeige
Bosch profitiert von Wachstum in Asien

Friedbert Klefenz

„Trotz des konjunkturellen Abschwungs konnten wir uns im globalen Markt behaupten“, sagt Friedbert Klefenz, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology. „Unsere Umsatzentwicklung in 2009 wurde zwar wie erwartet durch das schwierige, wirtschaftliche Umfeld beeinflusst. In den ersten Monaten des Jahres 2009 betraf dies vor allem den Nahrungsmittel- und Süßwarenbereich. In der zweiten Jahreshälfte ging es jedoch wieder aufwärts. Unsere Pharma- und Service-Sparte spürten hingegen in Summe fast nichts von der Krise. Sie hielten ihr hohes Auftragsniveau.“ Für Klefenz war entscheidend, dass sich das Unternehmen rechtzeitig auf den konjunkturellen Abschwung einstellte. „Einerseits optimierten wir unsere Kostenstrukturen, andererseits konzentrierten wir uns auf den Vertrieb und investierten auch in Zeiten der Wirtschaftskrise in neue Geschäftsfelder.“

Anzeige
Loader-Icon