Markt

BWT steigert Umsatz im ersten Quartal 2013 um 0,6 Prozent

15.05.2013 BWT Best Water Technology, ein österreichische Hersteller von Anlagen und Geräten zur Wasserreinigung aus Mondsee, hat im 1. Quartal 2013 seinen Konzernumsatz um 0,6 % auf 119,8 Mio. Euro gesteigert. Das Ebit verminderte sich um 10 % auf 6,0 Mio. Euro, das Nettoergebnis schrumpfte um 17,6 % auf 3,6 Mio. Euro.

Anzeige
Bild für Post 84356

Combitron-Anlage zur kombinierten Erzeugung von Reinstdampf und WFI (water for injection)

„Unsere Strategie des Markenaufbaus von BWT beim Endverbraucher zeigt erste Erfolge, wodurch wir trotz der starken Umsatzrückgänge in Südeuropa und Skandinavien den Umsatz leicht ausbauen konnten“, kommentiert Andreas Weißenbacher, Vorstandsvorsitzender der BWT-Gruppe, das erste Quartal 2013.

Die Investitionen in das Anlagevermögen sind im in den ersten drei Monaten von 4,9 Mio. Euro auf 7,5 Mio. Euro gestiegen. Das wichtigste laufende Investitonsprojekt ist nach wie vor die Erweiterung der Produktions- und Logistikkapazitäten für das Point of Use-Geschäft in Mondsee.

BWT-Chef Andreas Weißenbacher: „Für das laufende Geschäftsjahr 2013 rechnen wir zwar mit einer leichten Steigerung des Konzernumsatzes, die Mehrkosten im Point of Use-Geschäft und die schwierige Marktsituation vor allem in Südeuropa werden aber heuer keine Gewinnsteigerungen zulassen.“

(dw)

Anzeige
Loader-Icon