Bierschädlingen auf der Spur

Bypass-Membran-Filtrationssystem

18.03.2004 Das Bypass-Membran-Filtrationssystem ist Probenahmesystem für den Nachweis von Spurenkontaminationen in (filtriertem) Bier.

Anzeige

Das Bypass-Membran-Filtrationssystem ist ein Probenahmesystem für den Nachweis von Spurenkontaminationen in (filtriertem) Bier. Durch eine um den Faktor 20 bis 40 größere Probemenge als bei der herkömmlichen Verfahren wird die statistische Sicherheit des Spurennachweises drastisch verbessert. Die Auswertung liegt bei einem Schnellnachweis mit der PCR-Methodik bereits 40 Stunden nach Filtrationsende vor. Eine Nachbearbeitung im Labor entfällt. Die Anlage ist nach EHEDG-Kriterien ausgelegt, CIP- sowie SIP-fähig und kann im Prozess mitgereinigt und sterilisiert werden. Die Einbindung in eine übergeordnete Prozesssteuerung oder in eine BDE ist möglich. Als Stand-alone-Lösung kommt das System überall im Filtratbereich zum Einsatz. Es ist in einer stationären, einer fahrbaren Ausführung und in einem tragbaren Aluminiumkoffer erhältlich.

Anzeige
Loader-Icon