Misst, wo andere nicht mehr messen

Ceramax CPS341D

24.08.2010 Endress+Hauser erweitert sein pH-Elektroden Portfolio mit der neuen, speziell für den hygienischen Bereich entwickelten pH-Elektrode Ceramax CPS341D mit pH-empfindlichem Email und der bekannten Memosens Technologie.

Anzeige
Ceramax CPS341D

Die Elektrode ist unempfindlich gegen organische Lösungsmittel und Proteine (Bild: Endress+Hauser)

Das Trägermaterial der Ceramax CPS341D besteht aus emailliertem Stahl, so sind genaue pH-Messungen auch in solchen Medien ausführbar, in denen mit Glaselektroden keine Messung mehr möglich ist. Dadurch ist die Eelktrode gegen abrasive Stoffe und turbulente Strömungen von Rührwerken mechanisch stabil. Der pH-Messteil besteht aus pH-empfindlichem Email, das am unteren Ende ringförmig aufgeschmolzen ist und eine große Oberfläche aufweist. Zur hohen mechanischen Belastbarkeit kommen noch Vorteile wie extreme Korrosionsbeständigkeit in starken Säuren. Der Sensor ist unempfindlich gegen organische Lösungsmittel und Proteine. Darüber hinaus ist die Elektrode CIP- und SIP-fähig.

Anzeige
Loader-Icon