Markt

Clariant baut Healthcare-Packaging-Anlage in Indien

22.01.2016 Das Spezialchemie-Unternehmen Clariant hat in der indischen Stadt Cuddalore den Grundstein für eine Produktionsanlage gelegt. Die Clariant-Tochter Healthcare Packaging soll dort künftig Produkte zur Feuchtigkeitsregulierung für den Pharmabereich herstellen.

Anzeige

Deepak Parikh, Regionalleiter Indien, Christian Kohlpaintner, Mitglied des Clariant Executive Committee, Marco Cenisio, Business Unit Head Masterbatches, und Ketan Premani, Verkaufsleiter Healthcare Packaging Indien (v.l.n.r.) bei der feierlichen Grundste (Bildquelle: Clariant)

Bereits im Dezember 2015 hatte das Unternehmen angekündigt, 10 Mio. CHF in die Anlage investieren zu wollen, um den wachsenden Markt für pharmazeutische Generika in Indien zu unterstützen. Die Investition erfolgt über die in Indien ansässige hundertprozentige Tochtergesellschaft.

„Mit dieser neuen Anlage kommen wir der wachsenden Nachfrage unserer Kunden nach hochwertigen Trockenmitteln nach“, erklärt Deepak Parikh, Regionalleiter Indien bei Clariant. Die Trockenmittelproduktion soll in Reinräumen der Reinheitsklasse 100 000 und zertifiziert nach ISO 8 stattfinden. Sie erfüllt die relevanten cGMP- und US FDA-Standards. Planmäßig soll die Anlage im Jahr 2017 den Betrieb aufnehmen.

Loader-Icon