Erfüllt alle Erwartungen

Coater LHC 190

16.07.2012 Die wichtigsten Anforderungen an die neue Anlage bei Haupt Pharma: Hier sollten Stoffe mit dem Occupational Exposure Band (OEB)-Wert 4 sicher verarbeitet werden können. Zudem musste die Coatinganlage dem(21CFRPart 11 entsprechen, um auch für den US-amerikanischen Markt produzieren zu können.

Anzeige
Bild für Post 80975

Mit dem modifizierten Coater LHC 190 wird durchgängig der höchste OEB-Level 4 eingehalten (Bild: Lödige)

Die Entscheidung fiel auf den Coater Typ LHC 190 mit teilperforierter Trommel von Lödige. Charakteristisch für diesen Coatertyp ist neben seiner kompakten Bauweise die horizontal liegende Coatingtrommel mit vier auswechselbaren Perforationen. Nur rund 25 % des zylindrischen Trommelteiles sind perforiert, die Coatingtrommel selbst ist außen geschlossen. Um die perfekte Einbindung zu ermöglichen, wurden einige Modifikationen des Coaters vorgenommen. Die Dichtungen sind speziell für den hohen Containment-Level OEB 4 entwickelt. Das Beschicken des Coaters mit den zu überziehenden Tabletten erfolgt aus Fässern über eine Containment-Klappe und eine Zuführleitung. Während des Coatingprozesses wie auch bei Beschickung und Entleerung herrscht in der Coatingtrommel Unterdruck, um ein Austreten von Produktstaub und damit eine Kontamination des Bedienpersonals oder der Umgebung auszuschließen. Auf einen Filterbypass für den Abluftfilter wurde aus Containment-Gründen verzichtet. Eine Emission von Produktstaub wird so unmöglich.

 

Anzeige
Loader-Icon