Markt

Coperion bekommt neuen Eigentümer

14.05.2007 Die Deutsche Beteiligungs AG und von ihr verwaltete Fonds werden von der britischen Beteiligungsgesellschaft Lyceum Capital sämtliche Anteile an der Stuttgarter Coperion Gruppe erwerben. Entsprechende Verträge wurden jetzt unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Lyceum hatte 2002 die Kontrolle der Coperion Gruppe übernommen und die Beteiligung Anfang 2006 auf 100

Anzeige

Die Deutsche Beteiligungs AG und von ihr verwaltete Fonds werden von der britischen Beteiligungsgesellschaft Lyceum Capital sämtliche Anteile an der Stuttgarter Coperion Gruppe erwerben. Entsprechende Verträge wurden jetzt unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Lyceum hatte 2002 die Kontrolle der Coperion Gruppe übernommen und die Beteiligung Anfang 2006 auf 100 Prozent ausgebaut.

Wichtigster Absatzmarkt der Gruppe ist die Kunststoffindustrie. Daneben gewinnen unter anderem die Nahrungsmittel-, Chemie-, Mineralstoff- und Pharmabranche zunehmend an Bedeutung. Das Unternehmen beschäftigt rund 2100 Mitarbeiter, davon über 1200 an den deutschen Standorten Stuttgart und Weingarten. Der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2006 betrug 446 Mio. Euro.

Unter Begleitung der Deutschen Beteiligungs AG und des von ihr gemanagten Fonds will Coperion in den kommenden Jahren das Servicegeschäft ausbauen, seine Geschäftsprozesse weiter verbessern und die Marktchancen nutzen, die sich aus der wachsenden Nachfrage nach seinen Produkten, besonders in Asien und im Mittleren Osten, ergeben.

Loader-Icon