Entsprechend den Anforderungen angepasst

Dampfsterilisator

25.10.2013 Die hohe Wärmekapazität von Wasser und die zusätzlich frei werdende Wärme bei der Kondensation von Wasserdampf sind die Grundlage einer keimtötenden Wirkung. Von der Probenvorbereitung bis zur Vernichtungssterilisation kann ein Dampfsterilisator (Autoklav) umweltschonend eingesetzt werden.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • schneller Sterilisationsablauf
  • Geräte entsprechen der EG-Druckbehälterverordnung
  • Kammervolumina 16 bis 150 l
Bild für Post 85567

Die Autoklaven stehen mit Kammervolumina von 16 bis 150 l zur Verfügun (Bild: HMC)

Dies und die Schnelligkeit, mit der ein Sterilisationslauf durchgeführt werden kann, sind die Gründe weshalb sich die Dampfsterilisation im mikrobiologischen Labor weitgehend durchgesetzt hat. Alle HMC Dampfsterilisatoren werden in modernen Fabrikationsanlagen nach dem neuesten Stand der Technik gefertigt, entsprechen der EG-Druckbehälterverordnung sowie den gängigen europäischen Vorschriften und sind natürlich CE zertifiziert. In ausführlichen Beratungen werden die Anforderungen der Kunden ermittelt und der Autoklav – verfügbare Kammervolumina 16 bis 150 l – dementsprechend angepasst. Die Geräte sind einfach zu bedienen und haben eine lange Standzeit.

Hier geht‘s zur Firma.

Dampfsterilisator 1307pf907

 

Anzeige
Loader-Icon