Markt

Danaher will Dentalimplantate-Hersteller Nobel Biocare übernehmen

19.09.2014 Der US-amerikanische Mischkonzern Danaher, Washington, will den schweizer Dentalimplantate-Hersteller Nobel Biocare aus Zürich übernehmen. Danaher hat den Aktionären der Nobel Biocare Holding ein Kaufangebot unterbreitet. Der Verwaltungsrat von Nobel Biocare empfiehlt den Aktionären, das Angebot anzunehmen.

Anzeige
Danaher will Dentalimplantate-Hersteller Nobel Biocare übernehmen

Implantatbrücke auf Multi-unit-Aufbauten von Nobel Biocare; diese Lösung verwendet nur vier Implantate, um eine festsitzende Deckprothese zu stützen (Bild: Nobel Biocare)

Das öffentliche Bargeld-Kaufangebot entspricht einem Unternehmenswert von rund 2,0 Mrd. Schweizer Franken. Das Angebot stellt eine 28-prozentige Prämie gegenüber dem unbeeinflussten volumengewichteten Durchschnittskurs der 60 Börsentage vor der Bestätigung von Nobel Biocare vom 29. Juli 2014, dass sich das Unternehmen in einem frühen Stadium von Diskussionen mit möglichen Kaufinteressenten befindet, dar.

Mit der Übernahme wird Danahers dentaler Geschäftsbereich eine führende Position im weltweiten Markt für Dentalimplantate einnehmen. Mit Nobel Biocare wird dieser Geschäftsbereich mit einem Umsatz von fast 3 Mrd. US-Dollar der größte Anbieter von Verbrauchs- und Praxisausrüstungsprodukten in der Zahnindustrie sein. Insgesamt erzielte Danaher 2013 einen Umsatz von 19,1 Mrd. Euro. Nobel Biocare wird innerhalb des dentalen Geschäftsbereiches von Danaher als eigenständiges Unternehmen weitergeführt, dies unter Aufrechterhaltung der eigenen Marke und Identität. Danaher ist entschlossen, die Produktionsstandorte von Nobel Biocare wie auch deren Hauptsitz in der Schweiz weiterzuführen.

Nach Angaben von Rolf Watter, Präsident des Verwaltungsrates von Nobel Biocare, sieht der Vetrwaltungsrat „in Danaher den idealen strategischen Partner für eine nachhaltige Weiterentwicklung von Nobel Biocare“. Der Verwaltungsrat sei zu dem Ergebnis gekommen, dass Danahers Angebot „im besten Interesse des Unternehmens, unserer Aktionäre, Mitarbeiter, Partner, Lieferanten und Kunden ist“.

Das Angebot unterliegt unter anderem der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden und der Bedingung, dass mindestens 67 % aller Nobel-Biocare-Aktien angedient werden. Die Angebotsfrist wird voraussichtlich um den 16. Oktober 2014 beginnen. Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende 2014/Anfang 2015 durchgeführt sein.

(dw)

Anzeige
Loader-Icon