Markt

Dematic baut Hochregallager für Roche

27.03.2008

Anzeige

Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts mit zwei süddeutschen Baufirmen hat Dematic ein neues automatisches Hochregallager für Roche errichtet. Die in Penzberg in direkter Nachbarschaft zur Produktion gebaute Lageranlage ist rund 50 m lang, 15 m breit und 30 m hoch. In der Lagervorzone befinden sich passende Kommissionierplätze. Dematic stellte auch den Materialflussrechner aus seiner IT Logistics Suite bereit und integrierte das Lager in die SAP-Architektur von Roche.

Jede der drei Gassen des Neubaus ist mit einem automatischen Regalbediengerät ausgerüstet und stellt für sich eine eigene Temperaturzone dar: Eine Gasse mit Normaltemperatur bietet rund 1000 Palettenstellplätze bei 20 °C, die zweite auf 4 °C gekühlte Gasse hat Platz für rund 1300 Paletten, und die auf -20 °C tief gekühlte Gasse nimmt rund 1100 Paletten auf. Eine modulare Erweiterung in späteren Ausbaustufen ist möglich.

Im Kopfbau des Hochregallagers sind drei Andockstationen für Lkws und zwei Staplerdocks für den Warenein- und -ausgang untergebracht. Lager, Warenein- und -ausgang und Kommissionierbereich sind über automatische Fördertechnik verbunden. Bis zu 30 verschiedene Ladungsträgertypen muss das Logistiksystem handhaben. Sie werden in einer Konturen-Kontrollstation im Wareneingang vermessen, identifiziert, anhand des Barcodes der entsprechenden Gasse zugeordnet und automatisch im passenden Fach eingelagert.

Anzeige
Loader-Icon