Im praktischen Einsatz bewährt

Dichtungen aus Silicon

11.03.2005 Flüssig-Silicon hat sich in den letzten Jahren zu einem bevorzugten Werkstoff für Pharma- und Food-Dichtungen entwickelt. Dieser Anbieter stellt zudem Kombinationsteile mit direkt angespritzter Dichtlippe her.

Anzeige

Flüssig-Silicon hat sich in den letzten Jahren zu einem bevorzugten Werkstoff für Pharma- und Food-Dichtungen entwickelt. Vorteile sind seine Temperatur-, Chemikalien- und-UV-Beständigkeit, die nahezu bliebig häufige Sterilisierbarkeit oder die gute Formstabilität der Dichtungen. Dieser  Anbieter stellt darüber hinaus auch Kombinationsteile mit direkt angespritzter Dichtlippe her. Beispielsweise hat er ein Filterelement für die Dialyse realisiert, bei dem das LSR durch die Filterfolie gespritzt wird und die Dichtung am fertigen Teil direkt integriert. Das Unternehmen sichert Anwendern für ihre Produkte zu, dass sie den Anforderungen von FDA, BfR und USP VI erfüllen. Zudem setzt man zunehmend Platin-katalysierte, additionsvernetzte Silicon-Typen an, die bei Bedarf der Europäischen Pharmacopoe EP 9.1 entsprechen.

Anzeige
Loader-Icon