Durchflussmenge wird dokumentiert

Dosierpumpe EWN-Y

28.09.2010 Die elektromagnetische Membran-Dosierpumpe der Serie EWN-Y von Iwaki wird mit optionaler Durchflussmessung geliefert. Zu den zahlreichen Steuerungsm√∂glichkeiten geh√∂ren Funktionen wie ‚ÄěManuell, Auto, Multiplikation, Division, Analog und Batchfunktion“. Die Kombination des EFS-Sensors mit der EWN-Y Dosierpumpe erm√∂glicht eine Echtzeitkontrolle und Anzeige des Durchflusses f√ľr F√∂rdermengen bis 6 l/h bei einem F√∂rderdruck bis 10 bar. Das Volumen pro Hub wird, selbst ohne Pulsationsd√§mpfer, exakt ermittelt.

Anzeige
Bild f√ľr Post 75210

Die Dosiermenge der Pumpe wird durch einen magnetisch-induktiven Durchflussmesser dokumentiert (Bild: Iwaki)

√úber den magnetisch-induktiv arbeitenden Sensor erfolgt die direkte R√ľckmeldung an die Dosierpumpe, auch √Ąnderungen der Temperatur, Viskosit√§t oder Druckschwankungen werden erfasst. Damit arbeitet die Pumpe, ohne zus√§tzliche Kalibrierarbeiten durch den Bediener, selbst√ľberwachend im Automatikmodus. Der EFS-Sensor ist in den Materialausf√ľhrungen PVDF/Titan/FKM und PVDF/Hastelloy C/EPDM, lieferbar. Alle wichtigen Betriebsdaten wie Hubz√§hler, Gesamtf√∂rdervolumen etc., sind jederzeit √ľber das Display abrufbar. Die neue EWN-Y Dosierpumpe mit optionaler Durchflussmessung ist voraussichtlich Anfang 2011 mit Pumpenk√∂pfen in PVC, GFRPP, PVDF und Edelstahl, verf√ľgbar.

Anzeige
Loader-Icon