Markt

Dow kauft Wolff Walsrode von Bayer

03.07.2007 Dow Chemical und Bayer haben den Abschluss der Übernahme von Wolff Walsrode durch Dow bekannt gegeben. Der Kaufpreis von 540 Mio. Euro beinhaltet eine Kapitalkomponente sowie die Übernahme von Schulden und Pensionsverpflichtungen. Nach Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden der zuständigen Nationen ging die Wolff Walsrode Gruppe zum 30. Juni komplett in den Besitz von Dow über.

Anzeige

Dow Chemical und Bayer haben den Abschluss der Übernahme von Wolff Walsrode durch Dow bekannt gegeben. Der Kaufpreis von 540 Mio. Euro beinhaltet eine Kapitalkomponente sowie die Übernahme von Schulden und Pensionsverpflichtungen. Nach Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden der zuständigen Nationen ging die Wolff Walsrode Gruppe zum 30. Juni komplett in den Besitz von Dow über. Bayer beabsichtigt, den Mittelzufluss von rund 440 Mio. Euro zum Schuldenabbau zu verwenden.

Vor dem Hintergrund der weltweit steigenden Nachfrage nach Zellulose erwartet Dow, dass sich die Akquisition bereits nach einem Jahr positiv in den Umsatzzahlen niederschlagen wird. Das Unternehmen will Wolff mit seinem Geschäftsbereich Wasserlösliche Polymere zusammenführen und so ein neues Spezialitätensegment schaffen, das der bevorzugte Entwicklungspartner in der Zellulosebranche werden soll.

Loader-Icon