Freier Durchgang, FDA-konforme Dichtungen

Drehrohrweiche SPTD

26.07.2010 Die Drehrohrweiche SPTD von DMN-Westinghouse wird zur Förderung von Pulvern und Granulaten in der pneumatischen Förderung eingesetzt und zeichnet sich durch die minimierte Degradation aus. Die Weiche hat ein gerades Rohr und ist in den Nennweiten DN 150 bis DN 400 lieferbar.

Anzeige
Bild für Post 74704

Die Rohrweiche hat einen geraden und komplett freien Durchgang (Bild: DMN Westinghouse)

Das Design der Drehrohrweiche erfüllt die gesetzlichen Anforderungen im Bezug auf Arbeitssicherheit und hat keine beweglichen Teile außerhalb der Weiche. Die Armatur ist bedienerfreundlich konstruiert, druckstoßfest und mit der Standarddichtung für einen Förderdruck von 3 bar geeignet. Alle Größen sind optional mit aufblasbarer Dichtung erhältlich.

Die minimale Degradation wird durch verschiedene konstruktive Maßnahmen erreicht: Dazu gehören eine präzise Bearbeitung, eine effektive Abdichtung und die komplett freie Passage des Produkts. Die Konstruktion ermöglicht eine Inspektion des Innenraums, eine Reinigung und wenn nötig einen Dichtungswechsel im eingebauten Zustand. Die Drehrohrweiche hat eine Aluminium-Gehäuse und Seitendeckel und einem Edelstahlrohr als Förderleitung. Alle produktberührenden Oberflächen sind aus Edelstahl 316 ausgeführt. Optional kann produktberührend Aluminium (hartanodisiert) angeboten werden.

Anzeige
Loader-Icon