Fehlerfreie Alarmgebung

Druckentlastungssytem Hygienic Optigard

04.04.2005 Das sowohl SIP- als auch CIP-fähige Druckentlastungssytem Hygienic Optigard lässt sich direkt zwischen ISO 2852 Flansche und Anschlüsse, wie sie in der Nahrungsmittelindustrie als Standard gelten, einbauen

Anzeige

Das sowohl SIP- als auch CIP-fähige Druckentlastungssytem Hygienic Optigard lässt sich direkt zwischen ISO 2852 Flansche und Anschlüsse, wie sie in der Nahrungsmittelindustrie als Standard gelten, einbauen. Es wird mit dem ATEX-zertifizierten Integral Flo-Tel Berstalarm geliefert, einem magnetisch aktivierten und wiederverwendbaren Auslösesystem, das fehlerfreie Alarmgebung sichert und das Risiko von Fehlalarmen minimiert. Mit einer Leistungstoleranz von nur 5 % und einem Wirkungsgrad von 95 % ist das Druckentlastungssytem für ein breites Spektrum an Berstdrücken für Flüssigkeits-, Gas- und Dampfanwendungen einsetzbar. Sein Standard-Temperaturbereich liegt zwischen -80 und 200 °C.

Anzeige
Loader-Icon