Trend zur Miniaturisierung

Drucktransmitter-Serien 4 LC bis 9 LC

08.11.2012 Die Chip-in-Oil-Technologie (CiO) von Keller setzt den Trend zur Miniaturisierung fort. Bei den Drucktransmitter-Serien 4 LC bis 9 LC ist der spezielle Asic zur Signalaufbereitung im gleichen Gehäuse unter Öl und unter Ausschluss von Luft unmittelbar neben dem Drucksensor montiert.

Anzeige

Die Drucktransmitter-Serien 4 LC bis 9 LC bieten zwei Ausgangssignale (Bild: Keller)

Das bringt in der Anwendung eine Reihe von Vorteilen: Alle für die Druckmessung wesentlichen Komponenten sind nicht mehr durch Feuchte und Betauung gefährdet. Während die Verdrahtung im Innern durch kurze, leichte Bonddrähte erfolgt liefern eingesinterte, druckfeste Glasdurchführungen die Transmitter-Signale nach außen. Zusammen mit dem Edelstahlgehäuse bilden sie einen Faraday‘schen Käfig um das Messsystem und wirken wie Durchführungskondensatoren. Damit ist die CiO Technologie bis zu Feldstärken von 250 V/m und Frequenzen bis 4 GHz absolut RFI-resistent.

Drucktransmitter-Serien 4 LC bis 9 LC 1304pf902

 

Anzeige
Loader-Icon