Markt

DSM spaltet Fine Chemicals in zwei Geschäftsbereiche

30.04.2002

Anzeige

DSM spaltet den Geschäftsbereich Fine Chemicals zum 01. Juli 2002 in zwei neue Geschäftsbereiche auf: „Pharmaceutical Products“ und „Fine Chemicals“. DSM Pharmaceutical Products wird sich – wie der Name schon sagt – auf die pharmazeutische Industrie konzentrieren, Fine Chemicals wird seinen Fokus im Bereich der Spezialchemikalien auf Marktsegmente wie Agrochemikalien und Lebensmittleinhaltsstoffe setzen.


Zu DSM Pharmaceutical Products gehören zukünftig: DSM Pharmaceuticals and Custom Manufacturing North America, Custom Manufacturing Europe und DSm Biologics. Basierend auf den Zahlen für das Jahr 2001 entfallen damit auf diesen neuen Geschäftsbereich etwa 55% des vor der Aufspaltung erzielten Gesamtumsatzes. DSM Fine Chemicals besteht dann aus: Holland Sweetener Company, DSM Special Products, General Intermediates/Agro und DSM Minera.


Die beiden neuen Geschäftsbereiche werden von Jo Schulz (Fine Chemicals) und Henk Numan (Pharmaceutical Products) geführt, die derzeit gemeinsam den alten Geschäftsbereich leiten.

Anzeige
Loader-Icon