Kleinste Partikel machen sich stark

Dynomill NPM

30.10.2008 Wegen der besonderen Eigenschaften werden Nanopartikel immer häufiger auch industriell genutzt. Jedoch neigen Nanopartikel stark zu Agglomeration und lassen sich schwer dosieren.

Anzeige

Wegen der besonderen Eigenschaften werden Nanopartikel immer häufiger auch industriell genutzt. Jedoch neigen Nanopartikel stark zu Agglomeration und lassen sich schwer dosieren. Deshalb werden sie oft in Flüssigkeiten suspendiert und in Rührwerks?kugelmühlen dispergiert. Die Dynomill NPM von Bachofen nutzt dafür Feinstmahlkörper. In wissenschaftlichen Experimenten konnte gezeigt werden, dass die Stabilisierung von Nanopartikeln von größerer Bedeutung ist als bei grobkörnigeren Partikeln. Grund dafür ist die Zunahme der Feststoffoberfläche, die vermehrt Flüssigkeit aufnimmt. Zusammen mit der zunehmenden Partikelfestigkeit hat dies zur Folge, dass in vielen Fällen ein höherer Energieeintrag keinen schnelleren Mahlfortschritt mit sich bringt.

Kugelmühle, Nanotechnologie, Nanotechnik, Suspension

Anzeige
Loader-Icon