Win-Win-Situation

Editorial

08.01.2010 Teils sind die Kapazitäten im eigenen Haus ausgelastet, manchmal fehlt es an technologischen Know-how, oder die Herstellung gehört nicht mehr zum eigentlichen Kerngeschäft – Gründe für das Outsourcen von Produktion und Fertigung gibt es viele. Fakt ist, dass das Thema „Produzieren im Kundenauftrag“ in vielen Branchen in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen hat. Doch welche Kriterien sind bei der Auswahl des Dienstleisters entscheidend? Wie müssen sich Lohnhersteller heute und in Zukunft positionieren, um sich vom Wettbewerb abzuheben, und welche Vorteile bringt dies dem Auftraggeber? Welche Auswirkungen hat die Wirtschaftskrise? All diese Aspekte beleuchtet der Trendbericht „Netzwerk fürs Kerngeschäft“ (S. 6).

Anzeige

Das vorliegende Kompendium, das nunmehr zum fünften Mal erscheint, stellt die derzeit aktuellen Aspekte in der Lohnherstellung kompakt dar und versteht sich als Plattform, um die verschiedenen Trends in diesem Dienstleistungsgeschäft den Entscheidern nahe zu bringen. Denn das Bewusstsein für die handfesten Vorteile, die die Lohnherstellung dem Auftraggeber bringt, ist noch längst nicht überall vorhanden.

Auftragsproduktion ist Vertrauenssache – wie aber den richtigen Partner finden? In unserer Marktübersicht (ab S. 35) haben wir wichtige Charakteristika von mehr als zweihundert Lohnherstellern verschiedener Branchen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien zusammengefasst; die Beteiligung war enorm. Darüber hinaus stellen sich fünf Unternehmen in eigenen, ausführlichen Portraits (ab S. 42) vor – durchweg innovative Firmen mit interessanten Konzepten. Das sollte demjenigen, der einen Lohnhersteller sucht, die Auswahl erleichtern. Denn Lohnherstellung lohnt sich im wahrsten Sinne des Wortes – für beide Seiten gleichermaßen.

Was meinen Sie?

Mail an: birgit.lind@huethig.de

Birgit Lind,
Redaktion Pharma+Food

Das Thema Outsourcing hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen

Heftausgabe: Special Produzieren im Kundenauftrag 2009
Anzeige

Über den Autor

Birgit Lind
Loader-Icon