Ganz ohne Handarbeit

Elektrische und pneumatische Antriebe

14.10.2013 Festo erweitert sein Portfolio hygienefreundlicher Antriebe kontinuierlich. Dabei verfügt der Normzylinder DSBF und der Rundzylinder CRDSNU über die selbsteinstellende Dämpfung PPS. Der Führungszylinder DGRF handhabt Werkstücke unter erschwerten Umgebungsbedingungen.

Anzeige

Ganz ohne Handarbeit sorgt die selbsteinstellende Dämpfung PPS beim Clean Design Zylinder DSBF und beim Edelstahl-Rundzylinder CRDSNU dafür, dass die Dämpfungsleistung immer optimal ist – auch bei Veränderungen der Parameter wie Reibung und Druckänderungen. Es reduzieren sich auch die Beschleunigungskräfte auf Bauteile und Werkstücke. Dadurch wird Verschleiß reduziert, und zeitraubende Vibrationen werden auf ein Minimum verringert. Und im Vergleich zu Stoßdämpfern ist die selbsteinstellende Dämpfung wirtschaftlicher und robuster. Dank PPS entfällt die Einstellschraube. Damit verbessert sich die Reinigungsfreundlichkeit.
Entscheider-Facts:
selbsteinstellende Dämpfung
Beschleunigungskräfte reduziert
leichtere Reinigung

Hier geht‘s zur Firma.

Antrieb Hygiene 1306pf905

 

Loader-Icon