Wirtschaftliche Reinstwasserproduktion

Elektrodeionisations-Einheit Septron 3000

26.05.2004 Die Elektrodeionisations-Einheit Septron 3000 bewältigt große Volumenströme bei geringem Druckverlust.

Anzeige

Die Elektrodeionisations-Einheit Septron 3000 bewältigt große Volumenströme bei geringem Druckverlust. Sie besitzt eine Kapazität zwischen 2500 und 3300 l/h, ist für einen Druckverlust von 1,5 bis 2,5 bar ausgelegt und hat eine große Verfahrensweglänge, die eine optimale Abtrennung schwacher Elektrolyte wie CO2 und SiO2 gewährleistet. Die Wasserausbeute von bis zu 98 % und ein niedriger Energieeintrag tragen zur wirtschaftlichen Reinstwasserproduktion bei. Das kompakte Modul, das in der Pharmaindustrie als Herzstück der Osmotron-Anlagen eingesetzt wird, erzielt Permeat-Wasserqualitäten mit Leitfähigkeiten von < 0,1 µS/cm sowie TOC-Werte von < 50 ppb.

Anzeige
Loader-Icon