Markt

Endgültig: Roche erhält 57 % Anteil an Foundation Medicine

14.04.2015 Der Pharmakonzern Roche hat nun das endgültige Ergebnis seines Übernahme-Angebots an das US-amerikanische Unternehmen Foundation Medicine (FMI) bekannt gegeben: Der Konzern erhält einen Anteil von 57 % an FMI.

Anzeige
Endgültig: Roche erhält 57 % Anteil an Foundation Medicine

Der Pharmakonzern erhält einen Anteil von 57 % am US-Unternehmen Foundation Medicine. Die Forschungskooperationen treten ab sofort in Kraft (Bild: Roche)

Die von Roche im Zuge des Übernahmeangebots erworbenen Aktien summieren sich zusammen mit den Aktien, die bereits im Besitz des Unternehmens sind – einschließlich der 5 Mio. Aktien, die FMI zuvor an Roche ausgegeben hat – auf insgesamt über 21 Mio. Aktien. Das entspricht einem Anteil von etwa 57 %. Insgesamt hatte FMI etwa 18,8 Mio. Stammaktien angedient. Aufgrund des überzeichneten Angebots ist der Gesamterwerb des Konzerns auf rund 83,2 % davon beschränkt worden. Die Aktien werden gemäß den Bedingungen des Übernahmeangebots direkt bezahlt. Alle angedienten, aber nicht akzeptierten Aktien erhalten die andienenden Aktionäre zurück.

Ab sofort gehören Daniel O‘Day, Chief Operating Officer von Roche Pharma und Mitglied der Roche-Konzernleitung, Dr. Sandra J. Horning, Leiterin der globalen Produktentwicklung und Chief Medical Officer von Roche/Genentech, sowie Michael D. Varney, Leiter Genentech Research and Early Development, ab sofort dem Verwaltungsrat von FMI an. Außerdem treten die angekündigten Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebskooperationen zwischen den Parteien in Kraft.

Hier finden Sie eine vorhergehende P+F-Meldung zur Übernahme-Offerte.

(su)

Anzeige
Loader-Icon