Neue Architektur für mehr Sicherheit

Etikett Hybrisafe

16.11.2009 Hinter der neuen Sicherheitsarchitektur Hybrisafe von Bluhm für Etiketten verbirgt sich der Begriff „hybrid“, der für die Kombination verschiedener Arten von Sicherheitsmerkmalen in einem einzigen Etikett steht.

Anzeige

Hinter der neuen Sicherheitsarchitektur Hybrisafe von Bluhm für Etiketten verbirgt sich der Begriff „hybrid“, der für die Kombination verschiedener Arten von Sicherheitsmerkmalen in einem einzigen Etikett steht, wie beispielsweise elektromagnetische Komponenten, direkt in das Etikettenmaterial integrierte Bestandteile (nur unter UV- oder Laserlicht sichtbare Effekte) sowie drucktechnisch erzeugte Elemente. Die Etiketten können von den produzierenden Unternehmen in herkömmlicher Weise nachträglich mit variablem Informationen bedruckt werden. Hierbei kann dann vom Anwender eine vierte Sicherheitskomponente als zusätzliche Sicherheitsstufe geschaffen werden: ein nicht verschlüsselter, serialisierter Dotcode oder Barcode, dessen Authentizität durch Abgleich mit einem Datenbestand geprüft werden kann. Hierzu sind beispielsweise die Nummernsysteme von GS1 verwendbar (GS1 Databar oder GS Datamatrix).

Fälschungsschutz, Sicherheitsemerkmal

Anzeige
Loader-Icon