Verarbeitet alle Arten von Selbstklebeetiketten

Etikettiermaschine ESA 1002

02.11.2009 Der SPS-gesteuerte Vollautomat ESA 1002 von Bausch+Ströbel stellt eine kompakte Komplettlösung für den mittleren Leistungsbereich bei der Etikettierung von Rundobjekten dar.

Anzeige
Etikettiermaschine ESA 1002

Etikettiermaschine ESA 1002

Der SPS-gesteuerte Vollautomat ESA 1002 von Bausch+Ströbel stellt eine kompakte Komplettlösung für den mittleren Leistungsbereich bei der Etikettierung von Rundobjekten dar. Sämtliche, auch nicht standfeste Rundobjekte wie Ampullen, Vials, Karpulen etc. mit Durchmesser 7,5 bis 52 mm und einer Gesamthöhe bis 140 mm können darauf mit einer Leistung bis 12000 Stück/h etikettiert werden. Die Maschine verarbeitet alle Arten von Selbstklebeetiketten auf Rollen bis zu einem Durchmesser von maximal 400 mm. Der servomotorgesteuerte Etikettenspender bewerkstelligt den schonenden, sicheren Bandtransport und gewährleistet damit das präzise Etikettieren jedes einzelnen Objekts. Mit einer Reihe von elektronischen Kontrolleinrichtungen werden sämtliche Funktionen der Maschine nach dem Prinzip „Qualität vor Quantität bei höchstmöglicher Ausbringung“ gesteuert und überwacht, eine Grundvoraussetzung für die Verarbeitung pharmazeutischer Produkte. Die Bedienung ist einfach und erfolgt zentral am Bedienterminal. Hier sind alle produktionsrelevanten Daten abrufbar. Produktionshinweise werden im Klartext und mit Code angezeigt. Das Beschicken und die Entnahme der Objekte erfolgt massenweise mit Magazinen, Kassetten etc. Zum Umstellen auf andere Objektgrößen werden komplette Formatsätze ausgetauscht und gegebenenfalls die stufenlose Höhenverstellung des Spenders justiert.

Etikettiermaschinen, Rundobjekte

Anzeige
Loader-Icon