Markt

Evonik und Boehringer Ingelheim unterzeichnen Vertrag über den Verkauf des Resomer-Geschäfts an Evonik

17.01.2011 Evonik Industries und die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG haben am 22. Dezember 2010 einen Vertrag zum Verkauf des Resomer-Geschäfts an Evonik unterzeichnet. Der Vollzug des Verkaufs hängt von der Erfüllung entsprechender Voraussetzungen ab und wird für Anfang März 2011 erwartet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Anzeige
Evonik und Boehringer Ingelheim unterzeichnen Vertrag über den Verkauf des Resomer-Geschäfts an Evonik

Dr. Klaus Engel (Bild: Evonik)

Es ist beabsichtigt, die gesamte Produktpalette aus standard- und kundenspezifischen Polymeren für die Herstellung von medizinischen Anwendungen und pharmazeutischen Formulierungen zu übertragen. Die Resomer-Monomere basieren auf Milch- und Glykolsäure und werden unter anderem durch Fermentation von nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Die Polymere sind im Körper vollständig bioabbaubar. Damit soll die orale Eudragit-Polymerplattform des Evonik-Geschäftsgebiets Pharma Polymers durch eine zusätzliche parenterale Polymerplattform erweitert und das Marktsegment Pharma des gesamten Unternehmens gezielt strategisch gestärkt werden. Dr. Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstands der Evonik Industries: „Mit dem Erwerb des Resomer-Geschäfts werden wir unsere Position als strategischer Partner und Lösungsanbieter für die Pharmaindustrie stärken. Neben einer Erweiterung in den Anwendungsbereichen der Medikation erschließen wir uns damit neues Servicegeschäft, verbunden mit einer höheren Wertschöpfung und mehr Wachstum“.

Anzeige
Loader-Icon